News

Neues bei, von und mit der Superposter GmbH

  • 25.000 Standorte: In ganz Deutschland hängen documenta-Plakate

    Nach Pfingsten rollt die bundesweite Werbung für die documenta richtig an: Die Firma Ströer Deutsche Städte Medien (DSM) startet eine Plakat-Kampagne in allen Großstädten.
    Zu sehen sein werden die Motive unter anderem auf Großplakatflächen, digitalen Bildschirmen, Litfaßsäulen und auf hinterleuchteten „City-Light“-Plakatkästen, wie sie etwa an U-Bahn-Stationen, Bus- und Tram-Haltestellen im Einsatz sind.
    Die Plakate zur documenta 14 werden bundesweit an etwa 25.000 Einzelstandorten zu sehen sein. (Quelle: HNA vom 02.06.2017)

    07. Juni 2017

  • Weltweiter Medienkonsum bald zu über einem Viertel mobil

    Im Jahr 2017 werden bereits 71 Prozent der weltweiten Internetnutzung auf Mobile entfallen. Zu diesem Ergebnis kommt der "Media Consumption Forecast" von Zenith. Und auch der Anteil des mobilen Internet an der gesamten Mediennutzung steigt und steigt: Schon 2019 werden Zenith zufolge 26 Prozent des weltweiten Medienkonsums im mobilen Internet stattfinden - im vergangenen Jahr lag dieser Wert noch bei 19 Prozent.
    In zwei Jahren werden die Menschen demnach im Schnitt 122 Minuten pro Tag mit mobilen Browsern und Apps verbringen. 2010 waren es gerade einmal 10 Minuten am Tag.
    Mit den lkassischen Medien beschäftigen sich die Menschen der Studie zufolge in diesem Jahr im Schnitt 316 Minuten am Tag, was 69 Prozent des gesamten weltweiten Medienkonsums entspricht. (Quelle: Horizont vom 31.05.2017)

    31. Mai 2017

  • Be Posh zeigt Katzenbabys und Hundewelpen statt Schockbildern

    Der E-Zigarettenhersteller Be Posh bewirbt seine nikotinfreien Liquids mit einem Seitenhieb in Richtung konventioneller Zigarettenmarken: Auf den Packungen für die dampfbaren Flüssigkeiten sind statt Schockbildern geradezu niedliche Motive zu sehen.
    Statt einen zerfressenen Kehlkopf oder einen Kindersarg zu zeigen, lächeln auf einer Packung strahlend weiße Zähne den Betrachter an, ein anderes Packaging zeigt ein schlafendes Katzenbaby. Damit will Be Posh die Vorteile seiner nikotinfreien, tabaklosen Liquids hervorheben: Die Haare riechen nicht mehr nach Rauch und auch Küsse schmecken besser.
    Be Posh nutzt damit natürlich auch aus, dass sich der Gesetzgeber noch nicht auf ein komplettes Tabakwerbeverbot einigen konnte, das sich auch Kino- und Außenwerbung erstrecken und E-Zigaretten beinhalten würde. (Quelle: Horizont vom 24.05.2017)

    24. Mai 2017

  • So entwickelt sich Out-of-Home weltweit bis 2021

    Die Marktforscher von Technavio haben ihren Branchenreport „Global Outdoor Advertising Market 2017 – 2021“ veröffentlicht.
    Darin werden weltweit die verschiedenen Teildisziplinen der Analogen und Digitalen Außenwerbung analysiert. Zudem gibt es eine Prognose zum Marktvolumen.
    Technavio unterteilt den Markt in die Bereiche Billboards, Shelters, Transit Displays und Street Furniture. Mit 71,02% (Anteil im Jahr 2016) sehen sie Billboards nach wie vor als die Gattung, die das überwiegende Gros der Erlöse bringt. Klassische Plakate und Großplakate sind demnach weltweit also nach wie vor wichtig für die Unternehmen der Branche. Das durchschnittliche jährliche Wachstum des Bereichs liegt bei 3,79%. (Quelle: Invidis Digital-out-of-Home vom 12.05.2017)

    17. Mai 2017

  • Eine Litfaßsäule für die Kunst

    Der Kulturmanager Florian Koch lässt auf der Südseite der Parkanlage Alter Friedhof in Frankfurt eine Litfaßsäule aufstellen. „Frankfurter Kunstsäule“ heißt sie. Dreimal im Jahr sollen Künstler die Säule neu bemalen oder plakatieren. Auf die angrenzende Grünfläche kommt noch ein erklärendes Schild.
    Seit 20 Jahren kuratiert Koch Ausstellungen an ungewöhnlichen Orten. „Es ist reizvoll“, sagt er, „Kunst an Orten zu zeigen, an denen sie niemand erwartet.“ Auf dem Alten Friedhof will Koch die „alte Werbefläche von Ernst Litfaß beleben“.
    1300 Litfaßsäulen stehen in Frankfurt, sagt Christian Mahneke von Ströer. Am Montag kommt die Kunstsäule direkt aus dem Lager in Reiskirchen auf dem Lkw angerollt. (Quelle: Frankfurter Runschau vom 8.5.2017)

    10. Mai 2017