News

Neues bei, von und mit der Superposter GmbH

  • Frohes neues Jahr!

    Wir wünschen unseren Kunden einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf ein erfolgreiches und gesundes 2017!

    27. Dezember 2016

  • Plakat Top, Radio Flop

    Dass sich Menschen mit Migrationshintergrund in der Werbung oft nicht wiederfinden, dürfte vor allem an den unterschiedlichen Mediennutzungsgewohnheiten liegen.
    So legt die Studie nahe, dass Radio nicht unbedingt die erste Wahl sein sollte, wenn ein Unternehmen bei der Zielgruppe punkten will. Grund: Nur 34 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund nutzen das Medium täglich. In der Vergleichsgruppe ohne Migrationshintergrund schaltet die Hälfte täglich Radio ein.
    Umgekehrt verhält es sich bei Out-of-Home. Die Hälfte der Befragten mit Migrationshintergrund nimmt Outdoor-Werbung bewusst wahr. Bei den Befragten ohne Migrationshintergrund sind es nur ein Drittel.
    Für die Studie hat Yougov Daten von knapp 3000 in Deutschland lebenden Personen mit eigenem Einkommen und Migrationshintergrund mit Daten von gut 24.000 Personen mit eigenem Einkommen und ohne Migrationshintergrund verglichen. (Quelle: Horizont)

    15. Dezember 2016

  • Werbewirtschaft ist optimistisch - und setzt auf die FDP

    Die Liberalen sind die einzige politische Partei, von der sich die ZAW-Mitglieder als Wirtschaftskraft ausreichend berücksichtigt fühlen. Was den Ausblick auf 2017 angeht, geht die Werbewirtschaft überwiegend von Wachstum aus. Umsätze, Beschäftigung und Konjunkturwürden sich positiv entwickeln, geht aus der Herbstumfrage des ZAW unter seinen Mitgliedern hervor.
    Weniger positiv bewerten die ZAW-Verbände, wie die politischen Parteien und die EU-Kommission die Werbewirtschaft als wichtigen Faktor für Wachstum und Wohlstand berücksichtigen. Die Skala reichte von 1 (sehr niedrige Effektivität) bis 10 (sehr hohe Effektivität). Für die ZAW-Verbände kommen die bürgerlichen Mitte-Parteien und die EU-Kommission hier nur auf mittlere Werte oder bleiben darunter. Deutlich abgeschlagen platzieren sie AfD und Linke hinter den Grünen. Einzig die FDP erreicht einen Wert von 7,3 und sind damit endlich einmal an der Spitze. (Quelle: Werben & Verkaufen)

    07. Dezember 2016

  • Deutschlands Marken des Jahres 2016

    Samsung und dm verteidigen die Spitze.
    Zwei Jahre in Folge führt Samsung (53,6 Punkte) nun schon die Rangliste der aus Verbrauchersicht am besten bewerteten Marken in Deutschland an. Direkt dahinter folgt die Drogeriemarktkette dm (53,1 Punkte), die sich wie auch im Vorjahr den zweiten Platz im Gesamtranking sichert. Im Vorjahr noch auf dem 5. Platz, hat sich Wikipedia nun den 3. Platz ergattert (52,1 Punkte). Dafür rücken Nivea (51,0 Punkte) sowie Haribo (49,7 Punkte) jeweils einen Platz im Ranking aller Marken zurück.
    Beliebteste Marke im Bereich Mobilfunk & Kommunikation bleibt wie im Vorjahr Aldi Talk mit 19,6 Punkten. 1&1 zieht mit 16,8 Punkten an Congstar (14,4 Punkte) und O2 (14,0 Punkte) vorbei und belegt nun Platz 2. Als fünftbeste Marke ist Vodafone (12,9 Punkte) ebenfalls unter den Top 5 vertreten. (Quelle: yougov.de, 02.11.2016)

    01. Dezember 2016

  • Tabak-Werbeverbot auf der Kippe

    Die Union blockiert den Gesetzentwurf des Gesundheitsministers. Der Streit hat unionsintern mittlerweile eine Schärfe angenommen, die Kanzlerin Angela Merkel zum Eingreifen zwingen dürfte.
    Selbst Bulgarien hat inzwischen gehandelt. Kürzlich hat das Land ein umfassendes Verbot für Tabakwerbung erlassen, das auch auf Außenflächen und im Kino gilt. Damit ist Deutschland das letzte EU-Land, in dem die Tabakindustrie noch öffentlich werben darf. (Quelle: Frankfurter Rundschau)

    24. November 2016