Das Unternehmen

Die Geschichte der Superposter

Die Entstehung

Die Superposter wurden im Jahre 1978 ins Leben gerufen. Die zugrunde liegende Idee war simpel: Es sollten erstmals in der Bundesrepublik qualitativ hochwertige Plakatflächen etabliert werden, die deutlich größer als die bisherigen Großflächen sind. Man entschied sich dafür, die bestehenden Proportionen beizubehalten und um den Faktor 2,2 zu vergrößern. Dadurch wird der Druckvorgang einfach gehalten, denn bereits verwendetes Plakat-Artwork kann weiter verwendet oder problemlos angepasst werden. Eine Neuheit war auch das Konzept, die Flächen zu beleuchten, wo immer es möglich ist, um auch bei Dunkelheit herausragende Werbewirkung zu erzielen. Es wurden zudem einige Kriterien entwickelt, die Superposter gegenüber anderen Werbeformen abgrenzen und die Attraktivität weiter erhöhen. Detailliertere Informationen dazu finden Sie auf der Informationsseite zum Produkt Superposter.

Konsequente Entwicklung

Zehn Jahre später, im Jahr 1988, wurden die bestehenden Superposter von der Ströer Aussenwerbung GmbH & Co. KG übernommen und zielstrebig nach den gesetzten Qualitätskriterien, inklusive einer neuen, attraktiven Optik und optimierter Beleuchtung, zu einem Netz von heute über 850 Standorten in den alten und neuen Bundesländern ausgebaut.